Angebote zu "Agentenjagd" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Spione, Agenten, Soldaten - Box 3  [4 DVDs]
15,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

'Hinter den deutschen Linien' Spätestens seit der Schlacht um Dünkirchen im Juni 1940 wussten die Engländer, mit welchem Gegner sie es zu tun haben würden. Ihr vorrangiges Ziel war es daher, Männer hinter den deutschen Linien abzusetzen, um kriegswichtige Informationen zu erhalten und militärische Einrichtungen zu zerstören. Mit Flugzeugen und Fallschirmen, in U-Booten und Schnellbooten versuchten die englischen Saboteure ihre Einsatzziele zu erreichen. Der Befehl, mit dem Winston Churchill, der. englische Premierminister, sie auf den Weg schickte, lautete: 'Steckt Europa in Brand!'. Tag und Nacht von den Deutschen gejagt, keine Stunde mehr sicher, oft schon im Augenblick der Landung verraten, war ihr Schicksal von vornherein besiegelt. Die Lebensdauer eines Agenten im Einsatz betrug im Durchschnitt nicht mehr als drei Wochen... Dieser Film enthüllt erstmals Geschichte, Ausbildung und Einsatz der britischen Spionage- und Sabotage-Organisation, die bis heute strengster Geheimhaltung unterlagen. 'Spionage gegen Deutschland' Januar 1949 in einem Pariser Gerichtssaal findet die Tragödie einer Spionageorganisation ihr Ende. Die Angeklagten: Mathilde Carré berühmt unter dem Namen 'Die Katze' auch die Mata Hari des 2. Weltkrieges genannt und Renée Borni eine ihrer engen Mitarbeiterinnen kämpfen um ihr Leben. Sie hatten entscheidenden Anteil an der Entstehung, dem Erfolg, aber auch der Zerschlagung des ersten Alliierten Nachrichtennetzes das 1940 unter dem Namen Interallié gegründet wurde. Die Anklage lautet auf Hochverrat, der französische Staatsanwalt fordert die Todesstrafe. Interallié hat von 1940 bis 1941 ungestört gegen die deutschen Besatzungstruppen gearbeitet ihr Organisator war der polnische Offizier Roman Czerniawski 'Armand' genannt der erste Alliierte Offizier, der nach der Besatzung Frankreichs den Krieg gegen die Deutschen an der geheimen Front fortsetzte 'Spionagering Rote Kapelle' Während des 2.Weltkrieges laufen in Moskau die Fäden der größten Spionageorganisation zusammen, die je aufgebaut wurde. Als Hitler von der Tätigkeit dieser Organisation erfuhr, die von der deutschen Abwehr 'Rote Kapelle' genannt wurde, befahl er: 'das Geschwür auszubrennen'. Doch trotz aller Anstrengungen gelingt es erst im Dezember 1941, einen ersten Geheimsender auszuheben. Die gefundenen Unterlagen eröffnen die größte Agentenjagd in der Geschichte des Dritten Reiches. 'Der Warschauer Aufstand 1944': Im August 1944 versuchen mehr als 25.000 polnische Widerstandskämpfer, das deutsch besetzte Warschau zurückzuerobern. Trotz des massiven deutschen Gegenangriffs gelingt es den Aufständischen, mehr als zwei Monate durchzuhalten. Erst am 2.Oktober 1944 legen die Polen die Waffen nieder und unterzeichnen die ehrenvolle Kapitulation. Der Aufstand kostete über 50.000 Menschen das Leben, Warschau selbst ist nur mehr eine brennende Ruinenstadt... 'Die Geschichte der sowjetischen Partisanen': Der Partisanenkampf verlief außerhalb jeder Konvention; ein Krieg im Dunkeln, der für die deutsche Seite schließlich Form und Ausmaß von Kriegsoperationen annahm. Nie zuvor enthüllte ein Film so umfassend Geschichte, Organisation, Einsatz und Bekämpfung der sowjetischen Partisanenverbände während des 2. Weltkrieges. 'Sowjetische Partisanen' Verborgen in den endlosen Weiten der russischen Wälder, jederzeit in der Lage, als harmloser Bauer im nächsten Dorf untertauchen zu können, entwickelte sich der russische Partisan im Verlauf des Zweiten Weltkrieges zu einem der gefährlichsten Gegner des Deutschen Soldaten. Der Partisanenkampf verlief ausserhalb jeder Konvention; ein Krieg im Dunkeln, der von beiden Seiten erbarmungslos und ohne Rücksicht geführt wurde. Er kostete Hunderttausenden das Leben und nahm für die deutsche Seite schließlich Form und Ausmaß von Kriegsoperationen an. Als die Verluste der deutschen Verbände durch die sowjetische Partisanentätigkeit stetig stiegen, wurde auf Anordnung des Reichsführers-SS, Heinrich Himmler, am 21. Juni 1943 ein Zentralstab zur Bekämpfung von Partisanen gebildet und der SS-Obergruppenführer Erich von dem Bach-Zelewski zum Chef der Bandenkampfverbände ernannt. Nie zuvor enthüllte ein Film so umfassend Geschichte, Organisation, Einsatz und Bekämpfung der

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Spione, Agenten, Soldaten - Box 3  [4 DVDs]
23,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

'Hinter den deutschen Linien' Spätestens seit der Schlacht um Dünkirchen im Juni 1940 wussten die Engländer, mit welchem Gegner sie es zu tun haben würden. Ihr vorrangiges Ziel war es daher, Männer hinter den deutschen Linien abzusetzen, um kriegswichtige Informationen zu erhalten und militärische Einrichtungen zu zerstören. Mit Flugzeugen und Fallschirmen, in U-Booten und Schnellbooten versuchten die englischen Saboteure ihre Einsatzziele zu erreichen. Der Befehl, mit dem Winston Churchill, der. englische Premierminister, sie auf den Weg schickte, lautete: 'Steckt Europa in Brand!'. Tag und Nacht von den Deutschen gejagt, keine Stunde mehr sicher, oft schon im Augenblick der Landung verraten, war ihr Schicksal von vornherein besiegelt. Die Lebensdauer eines Agenten im Einsatz betrug im Durchschnitt nicht mehr als drei Wochen... Dieser Film enthüllt erstmals Geschichte, Ausbildung und Einsatz der britischen Spionage- und Sabotage-Organisation, die bis heute strengster Geheimhaltung unterlagen. 'Spionage gegen Deutschland' Januar 1949 in einem Pariser Gerichtssaal findet die Tragödie einer Spionageorganisation ihr Ende. Die Angeklagten: Mathilde Carré berühmt unter dem Namen 'Die Katze' auch die Mata Hari des 2. Weltkrieges genannt und Renée Borni eine ihrer engen Mitarbeiterinnen kämpfen um ihr Leben. Sie hatten entscheidenden Anteil an der Entstehung, dem Erfolg, aber auch der Zerschlagung des ersten Alliierten Nachrichtennetzes das 1940 unter dem Namen Interallié gegründet wurde. Die Anklage lautet auf Hochverrat, der französische Staatsanwalt fordert die Todesstrafe. Interallié hat von 1940 bis 1941 ungestört gegen die deutschen Besatzungstruppen gearbeitet ihr Organisator war der polnische Offizier Roman Czerniawski 'Armand' genannt der erste Alliierte Offizier, der nach der Besatzung Frankreichs den Krieg gegen die Deutschen an der geheimen Front fortsetzte 'Spionagering Rote Kapelle' Während des 2.Weltkrieges laufen in Moskau die Fäden der grössten Spionageorganisation zusammen, die je aufgebaut wurde. Als Hitler von der Tätigkeit dieser Organisation erfuhr, die von der deutschen Abwehr 'Rote Kapelle' genannt wurde, befahl er: 'das Geschwür auszubrennen'. Doch trotz aller Anstrengungen gelingt es erst im Dezember 1941, einen ersten Geheimsender auszuheben. Die gefundenen Unterlagen eröffnen die grösste Agentenjagd in der Geschichte des Dritten Reiches. 'Der Warschauer Aufstand 1944': Im August 1944 versuchen mehr als 25.000 polnische Widerstandskämpfer, das deutsch besetzte Warschau zurückzuerobern. Trotz des massiven deutschen Gegenangriffs gelingt es den Aufständischen, mehr als zwei Monate durchzuhalten. Erst am 2.Oktober 1944 legen die Polen die Waffen nieder und unterzeichnen die ehrenvolle Kapitulation. Der Aufstand kostete über 50.000 Menschen das Leben, Warschau selbst ist nur mehr eine brennende Ruinenstadt... 'Die Geschichte der sowjetischen Partisanen': Der Partisanenkampf verlief ausserhalb jeder Konvention; ein Krieg im Dunkeln, der für die deutsche Seite schliesslich Form und Ausmass von Kriegsoperationen annahm. Nie zuvor enthüllte ein Film so umfassend Geschichte, Organisation, Einsatz und Bekämpfung der sowjetischen Partisanenverbände während des 2. Weltkrieges. 'Sowjetische Partisanen' Verborgen in den endlosen Weiten der russischen Wälder, jederzeit in der Lage, als harmloser Bauer im nächsten Dorf untertauchen zu können, entwickelte sich der russische Partisan im Verlauf des Zweiten Weltkrieges zu einem der gefährlichsten Gegner des Deutschen Soldaten. Der Partisanenkampf verlief ausserhalb jeder Konvention; ein Krieg im Dunkeln, der von beiden Seiten erbarmungslos und ohne Rücksicht geführt wurde. Er kostete Hunderttausenden das Leben und nahm für die deutsche Seite schliesslich Form und Ausmass von Kriegsoperationen an. Als die Verluste der deutschen Verbände durch die sowjetische Partisanentätigkeit stetig stiegen, wurde auf Anordnung des Reichsführers-SS, Heinrich Himmler, am 21. Juni 1943 ein Zentralstab zur Bekämpfung von Partisanen gebildet und der SS-Obergruppenführer Erich von dem Bach-Zelewski zum Chef der Bandenkampfverbände ernannt. Nie zuvor enthüllte ein Film so umfassend Geschichte, Organisation, Einsatz und Bekämpfung der

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe